Unter meinen Fingern befindet sich derzeit ein Vostro v131 von Dell. Da Dell das v131 in Deutschland nicht mit vorinstalliertem Ubuntu ausliefert (warum eigentlich in den USA?), musste die aktuellste Version händisch nachinstalliert werden. Lediglich eine kleine Hürde ist bei der Installation zu beachten.


Installation, Starten von USB-Stick

Laut Canonical könnte es sein, dass Ubuntu nicht reibungslos läuft. Schon während eines kurzen Tests via Live-Stick lässt sich sagen: es läuft doch alles :)

Zum Starten von einem USB-Stick sollte man darauf achten, diesen in den USB2.0-Port zu stecken und nicht die USB3.0-Ports zu verwenden, da der Laptop von USB3.0 scheinbar nicht booten möchte. Den entsprechenden Hinweis findet man mittels der Fehlermeldung und Google hier.

Komponenten

Fehlende Unterstützung der Komponenten konnte ich nicht feststellen. Bluetooth, WLAN, Webcam, Funktionstasten, Hintergrundbeleuchtung der Tastatur, Touchpad, … laufen “out of the box”. Das Fingerabdrucklesegerät konnte ich bisher nicht testen, allerdings habe ich dieses auch auf meinem alten nx6325 von HP nicht genutzt. Für das verbaute Wireless HD scheint es aktuell noch keine Linux-Unterstützung zu geben, jedoch fehlen mir auch hier Anwedungsmöglichkeiten.

Akku

Mit der ersten Akkuladung hielt das Gerät 6,5h durch, wobei ich zunächst Ubuntu weiter einrichtete und somit die Festplatte stärker belastete als im einfachen Surf-, Büro-, Entwicklungs- und Chatbetrieb. An sich schon ein ganz ordentlicher Wert, der für einen Tag Betrieb Ausreicht.

Fazit

Über Verarbeitung etc. möchte ich mich hier nicht auslassen, dazu finden sich an anderer Stelle mehr Informationen. Insgesamt kann man jedoch sagen, dass das Vostro v131 ein schickes Gerät ist, das seinen Preis wert ist, und zudem einwandfrei mit Ubuntu zusammenarbeitet.

[Update]

Eben gerade kam ich dazu den SD-Card-Reader zu testen. Diesen hatte ich beim ersten Schreiben des Artikels leider ganz vergessen. Das ändert jedoch nichts daran, dass er prima funktioniert ;)

[Update 2]

Neues zum Fingerabdruckleser gibt es hier.

Tagged on:                 

19 thoughts on “[Update] Dell Vostro v131 + Ubuntu 11.04

  • 10. September 2011 at 22:11
    Permalink

    Hallo,
    danke für diese Infos – ich überlege auch gerade, mir das V131 zu kaufen.
    Zwei Fragen lassen mich noch zögern:
    1. Ist die Kippstellung des Notebook durch den herausstehenden Akku sehr störend? (wenig elegant, oder?)
    2. Wie ist das Lüftergeräusch unter ubuntu? Ich habe woanders gelesen, dass das nerven soll.
    Eine kurze Antwort wäre super, danke Dir!
    Viele Grüße
    Jürgen

    Reply
    • 11. September 2011 at 10:09
      Permalink

      Hallo Jürgen,

      zu 1: der Akku steht lediglich ca. 1cm vor. Es sieht zwar schöner aus, wenn der Akku nicht drin ist, aber es stört mich in keinem Fall. Auch beim Tippen etc. bemerkt man die Kippstellung kaum.

      zu 2: sobald etwas mehr Leistung gefordert ist, hört man den Lüfter deutlich, allerdings nicht nervig fiepend oder ähnliches. Da ich allerdings durch mein Lenovo S10e einiges gewohnt bin (und dort werkelt lediglich ein Atom-Prozessor), stört es mich nicht. Zudem schaffe ich es kaum, im normalen Betrieb (Firefox, einige SSH-Verbindungen, eclipse zum Entwickeln, Musik via Rhythmbox, …) über 20% Auslastung der 4 virtuellen Kerne zu kommen. Bei dieser Last bleibt der Lüfter unhörbar. Was man dann sogar mehr hört, ist die Festplatte, die natürlich mit 7200U/min doch ein wenig summt ;)

      Viele Grüße,
      Peter

      Reply
  • 23. September 2011 at 20:31
    Permalink

    Hi,

    ich habe mir auch den V131 gekauft und seit heute Ubuntu am Laufen.

    Folgende Komponenten funktionieren noch nicht:
    - die 3 Funktionstasten rechts oben
    - Beschleunigungssensor
    - Fingerabdruckleser

    Hast Du da irgendwelche Infos?
    Danke und Gruß,
    Peter

    Reply
    • 23. September 2011 at 23:06
      Permalink

      Hallo anderer Peter ;)
      zu den Funktionstasten und Geräten habe ich leider keine Informationen. Bezüglich des Fingerprintreaders könntest du dir mal das fprint Projekt anschaun (ein etwas älterer Artikel ist bei Morizt (http://thinksilicon.de/50/HowTo-Login-ueber-Fingerprint-pam_fprint-so.html) zu finden.
      Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen noch etwas Zeit habe, mich dieser Sachen anzunehmen. Aktuell stören sie mich allerdings nicht.

      Viele Grüße,
      Peter

      P.S.: Falls jemand anderes Erfahrungen etc. hat: meldet euch doch einfach via Mail oder Kommentar.

      Reply
  • 21. Oktober 2011 at 18:19
    Permalink

    Hallo,

    Werd’ in den kommenden Tagen wohl auch ein glücklicher Besitzer eines Vostro V131 werden.

    Hat jemand in der Zwischenzeit die 3 Funktionstasten und den Fingerabdruckleser unter 10.11 zum Laufen gebracht?

    Was ist eigentlich ein Beschleunigungssensor und wofür ist dieser im V131 gut?

    Grüße!

    Reply
    • 21. Oktober 2011 at 23:57
      Permalink

      Hallo,

      die 3 Funktionstasten und den Beschleunigungssensor habe ich mir immer noch nicht angeschaut. Zum Fingerprint-Reader kann ich inzwischen sagen, dass er vom fprint-Projekt (so weit mir bekannt ist) noch nicht unterstützt wird.
      Mit den Tipps von Christoph (s. neuerer Artikel) läuft das v131 übrigens noch besser ;)

      Viele Grüße,
      Peter

      P.S.: Ich schaue bald mal noch nach den Tasten, näheres in Kürze….

      Reply
  • 29. November 2011 at 21:31
    Permalink

    Hallo,

    Schon was Neues zum Vostro 131?

    Reply
    • 29. November 2011 at 21:46
      Permalink

      Hallo sojusnik,

      nein, neues gibt es leider nicht. Laut der Zertifizierungsseite von Canonical läuft der Fingerprintreader angeblich. Laut fprint-Projekt wird er jedoch nicht unterstützt. Sobald ich jedoch neues erfahre, werde ich jedoch davon berichten.

      Gruß,
      Piet

      Reply
  • Pingback: 13,3 Zoll Notebook Dell Vostro V131 mit bis zu 160 Euro Rabatt ab 617,60 | Linux und Ich

  • 29. Februar 2012 at 11:54
    Permalink

    Hi piet,

    ich moechte auch gerne Ubuntu auf meinen Vostro v131 installieren, bringe bei so etwas aber nicht sehr viel an Erfahrung mit. Wie sieht es denn mit den Treibern (Sound, Lan etc. und Dell-spezifischen Programme wie Dell Webcam, Dell NetReady, Dell DataSafe, Dell Touchpad etc.)aus, die ja bereits vorinstalliert auf Windows 7 sind, kann man diese fuer Ubuntu irgendwo herunterladen oder sind solche Sachen bei einer Ubuntu-Installation gar nicht mehr notwendig bzw. eh nicht zu empfehlen? Ich moechte am liebsten Windows vollstaendig durch Ubuntu ersetzen und nicht gleichzeitig Ubuntu neben Windows auf meinem Vostro haben.

    Gruß!

    Reply
    • 29. Februar 2012 at 13:54
      Permalink

      Hallo,

      “Dell-spezifische Programme” brauchst du unter Ubuntu nicht. Sämtliche Geräte (mit Ausnahme des Fingerabdruck-Lesegerätes und der drei Zusatzbuttons rechts oben) funktionieren direkt nach der Installation. Webcam-Tools wie z.B. Cheese und anderen Ersatz für die ab Werk installierten Tools erhältst du über das Software-Center. Eine Backup-Lösung ist z.B. schon vorinstalliert. Willkommen in der Welt von Ubuntu ;)

      Solltest du keine Recovery-DVD für Windows haben (sollte von Dell eigentlich mitgeliefert werden), solltest du auf jeden Fall eine solche unter Windows erstellen, um Windows evtl. später doch noch einmal installieren zu können (z.B. beim Verkauf des Notebooks).

      Am besten testest du Ubuntu einfach mal als Live-System. Dazu kopierst du die Installations-CD mit einem Tool wie UNetbootin auf einen USB-Stick, den du dann vor dem Start des Notebooks in den USB-2.0-Anschluss steckst (linke Seite).

      Solltest du Hilfe brauchen, kann ich dir das Wiki von ubuntuusers.de und das Ubuntu-Forum empfehlen. Falls du einigermaßen gut Englisch kannst, ist auch askubuntu.com immer ein guter Anlaufpunkt.

      Viele Grüße,
      Peter

      Reply
  • 29. Februar 2012 at 18:08
    Permalink

    Danke dir vielmals fuer die schnelle Antwort!

    Gruß!

    Reply
  • 2. März 2012 at 13:43
    Permalink

    Hi,

    ich bins nochmal. Haette da noch eine Bitte. Kannst du mir ein paar nuetzliche Programme fuer Ubuntu empfehlen, die wirkliichjeder haben sollte?

    Gruß!

    Reply
  • Pingback: Umstieg auf Ubuntu | difficultdecisions.de

  • 21. März 2012 at 08:43
    Permalink

    Hallo,

    ich habe nun auch das Dell Vostro 131 und mir darauf Xubuntu installiert.
    Ich habe eine Batterielebendsdauer von rund 3.5 Stunden?

    Im Windows (ist parallel installiert) sind es dagegen die rund 7 Stunden, welche Dell auch angibt.

    Hast du eine Idee woran das liegen könnte, das Linux soviel mehr Strom verbraucht?

    Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

14 − 10 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>