Heute nur ein kurzer Verweis auf einen Artikel von Christoph Langner in dem beschrieben wird, wie sich der Stromverbrauch aktueller Intel Sandy-Bridge Prozessoren reduzieren lässt.Christoph beschreibt hier, dass wohl wegen verschiedener Probleme der Ruhezustand des Grafikteils der CPU deaktiviert wurde. Solltet ihr daran interessiert sein, den Stromverbrauch eures Vostro v131 zu verbessern, empfehle ich euch den Artikel zu lesen! Eine Kurzfassung der nötigen Konfigurationsänderungen habe ich natürlich trotzdem für euch:

Die Zeile

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"

in /etc/default/grub (oder /etc/default/burg falls ihr wie ich Burg nutzt) sollte wie folgt angepasst werden:

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash pcie_aspm=force i915.i915_enable_rc6=1  i915.i915_enable_fbc=1 i915.lvds_downclock=1" 

Diese Konfiguration funktioniert auf meinem Vostro v131 mit Intel Core i5-2410M. Anzumerken ist, dass mit dem zusätzlichen Parameter “acpi=noirq” gar nichts mehr lief. Solltet ihr eine andere CPU oder gar ein komplett anderes Gerät haben, kann ich euch nur empfehlen: lest den Artikel von Chris ;)

Bleibt mir nur noch, euch viel Spaß beim Stromsparen zu wünschen und ein paar Werte meines Laptops mit auf den Weg zu geben:

Ohne zusätzliche Parameter: ~20W
Mit zusätzlichen Parametern: ~12W

Tagged on:                         

3 thoughts on “Stromverbrauch des Dell Vostro v131

  • Montag, der 19. März 2012 at Montag, der 19. März 2012
    Permalink

    Hi,

    habe vorhin auch versucht die Parameter zu aendern, dabei ging aber alles kaputt und ich hab ubuntu einfach neu draufgepackt. Ich denke ich habe irgendetwas bei der Anpassung falsch gemacht. Muss das jetzt in der Konfig so aussehen:

    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash pcie_aspm=force i915.i915_enable_rc6=1 i915.i915_enable_fbc=1 i915.lvds_downclock=1"

    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"

    oder nur so

    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash pcie_aspm=force i915.i915_enable_rc6=1 i915.i915_enable_fbc=1 i915.lvds_downclock=1"

    ??

    Deine Kurzzusammenfassung verwirrt mich doch ein bisschen. Habe vorher aber auch die Parameter vom Christoph benutzt.

    Gruß!

    Reply
    • Montag, der 19. März 2012 at Montag, der 19. März 2012
      Permalink

      Hallo,

      du solltest auf jeden Fall nur eine Zeile, die mit GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAUlT beginnt, in der Config-Datei haben! Falls du die ursprüngliche Zeile nicht ändern möchtest, musst du sie via “#” auskommentieren.

      Danke für den Hinweis, dass sich in meinen Artikel ein Copy&Paste-Fehler eingeschlichen hat!

      Übrigens: du kannst kaputte Grub-Einstellungen auch via Live-CD/Stick reparieren. Dazu hilft weiter.

      Gruß,
      Piet

      Reply
      • Montag, der 19. März 2012 at Montag, der 19. März 2012
        Permalink

        Ok danke dir!

        Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− 2 = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>