Ubuntu bringt in seiner aktuellsten Version 14.04 einen kleinen aber nervigen Bug mit sich. Dieser Bug führt dazu, dass der Dateimanager Nautilus nach dem anmelden auch versteckte Dateien anzeigt. Über die Einstellungen oder die Tastenkombination „STRG+h“ lässt sich das Problem lediglich temporär, also bis maximal zum nächsten Anmelden beheben. Glücklicherweise gibt es auch einen längerfristig wirkenden Workaround.

Um die Einstellung zum Nicht-Anzeigen versteckter Dateien permanent zu speichern muss lediglich ein Häkchen über das ‚dconf‘-Tool entfernt werden. Öffnet dazu den ‚dconf-editor‘ über das Unity-Dash (sucht nach ‚dconf‘) oder über die Konsole in dem ihr ‚dconf-editor‘ aufruft.

Navigiert im sich öffnenden Fester nach ‚org>gtk>settings>file-chooser‘ und entfernt bei ’show-hidden‘ das Häkchen. Beendet danach das Programm. Ab sofort sollten nach dem Anmelden alle versteckten Dateien auch wirklich nicht mehr angezeigt werden.

Anzeige versteckter Dateien permanent abschalten
Anzeige versteckter Dateien permanent abschalten

Die Infos zu diesem Workaround und den entsprechenden Bug-Report findet ihr unter:

Anzeige versteckter Dateien in Ubuntu 14.04 abschalten
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 7 =